Angebote zu "Entstehung" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Reggio-Pädagogik. Entstehung, Prinzipien un...
14,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Fachbuch aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Pädagogik - Kindergarten, Vorschule, frühkindl. Erziehung, Note: 2,0, , Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit beschäftigt sich mit der 1962 bis 1973 entwickelten Reggio- Pädagogik.Zunächst geht der Autor auf die Entstehung der Reggio- Pädagogik ein. Anschließend werden die didaktischen Prinzipien und die zentrale Rolle der Projektarbeit innerhalb der Reggio- Pädagogik erörtert. Darüber hinaus widmet sich der Autor dem Bild vom Kind und thematisiert, dass Erzieher sich bewusst oder unbewusst Bilder von Kindern machen. Ferner werden Bildungsansprüche sowie die Rolle der Erzieher innerhalb der Reggio- Pädagogik erläutert. Danach geht der Autor auf die Gestaltung und Organisation einer Einrichtung nach reggio- pädagogischen Ansätzen ein. Abschließend wird die Funktion der Reggio- Pädagogik in Bezug auf das gesellschaftliche Ganze analysiert.Zwischen 1919 und 1929 kam es in der nord-italienischen Stadt Reggio Emilia zur Gründung verschiedener Kommunaler Kindergärten. In dieser Zeit befanden sich die meisten Kindergärten in kirchlicher Trägerschaft. Loris Malaguzzi gilt als bekanntester Vertreter der Reggio- Pädagogik. Mit seinen Gedanken und Ansätzen gestaltete er die Reggio- Pädagogik und setzte sie in den Kindergärten praktisch um.

Anbieter: buecher
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Die Reggio-Pädagogik. Entstehung, Prinzipien un...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Fachbuch aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Pädagogik - Kindergarten, Vorschule, frühkindl. Erziehung, Note: 2,0, , Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit beschäftigt sich mit der 1962 bis 1973 entwickelten Reggio- Pädagogik.Zunächst geht der Autor auf die Entstehung der Reggio- Pädagogik ein. Anschließend werden die didaktischen Prinzipien und die zentrale Rolle der Projektarbeit innerhalb der Reggio- Pädagogik erörtert. Darüber hinaus widmet sich der Autor dem Bild vom Kind und thematisiert, dass Erzieher sich bewusst oder unbewusst Bilder von Kindern machen. Ferner werden Bildungsansprüche sowie die Rolle der Erzieher innerhalb der Reggio- Pädagogik erläutert. Danach geht der Autor auf die Gestaltung und Organisation einer Einrichtung nach reggio- pädagogischen Ansätzen ein. Abschließend wird die Funktion der Reggio- Pädagogik in Bezug auf das gesellschaftliche Ganze analysiert.Zwischen 1919 und 1929 kam es in der nord-italienischen Stadt Reggio Emilia zur Gründung verschiedener Kommunaler Kindergärten. In dieser Zeit befanden sich die meisten Kindergärten in kirchlicher Trägerschaft. Loris Malaguzzi gilt als bekanntester Vertreter der Reggio- Pädagogik. Mit seinen Gedanken und Ansätzen gestaltete er die Reggio- Pädagogik und setzte sie in den Kindergärten praktisch um.

Anbieter: buecher
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Die Reggio-Pädagogik. Entstehung Prinzipien und...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Reggio-Pädagogik. Entstehung Prinzipien und Umsetzung ab 12.99 € als pdf eBook: . Aus dem Bereich: eBooks, Belletristik, Erzählungen,

Anbieter: hugendubel
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Die Reggio-Pädagogik. Entstehung Prinzipien und...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Reggio-Pädagogik. Entstehung Prinzipien und Umsetzung ab 13.99 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Pädagogik,

Anbieter: hugendubel
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Die Reggio-Pädagogik. Entstehung Prinzipien und...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Reggio-Pädagogik. Entstehung Prinzipien und Umsetzung ab 13.99 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Die Reggio-Pädagogik. Entstehung Prinzipien und...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Reggio-Pädagogik. Entstehung Prinzipien und Umsetzung ab 12.99 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Die Frauen und die Schulen von Reggio Emilia. Tl.2
28,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Sie kennen die Reggio-Pädagogik als pädagogischen Ansatz. Aber kennen Sie auch die Geschichte und den Beitrag der Frauen? Entdecken Sie die faszinierende Entstehungsgeschichte der "Schulen der Kindheit". Seien Sie gespannt auf Zeitzeuginnen und auf ganz neue Einsichten: Von den selbstverwalteten "asili dell'infanzia" an bildet das Engagement der Frauen in Reggio Emilia den Ausgangspunkt für die Entstehung einer neuen Pädagogik. Der Film eröffnet einen ganz neuen Zugang zur Geschichte des Reggio Emilia Approachs und eignet sich für die Aus-, Fort- und Weiterbildung im deutsch-, englisch- und italienischsprachigen Raum

Anbieter: Dodax
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Album Reggio Emilia
34,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die grosse Anzahl an Publikationen über den Reggio Emilia Approach täuscht nicht darüber hinweg, dass eine Erforschung des Beitrags der Frauen bislang noch fehlt (vgl. Göhlich 2008, 1988; Malaguzzi 1992; Lingenauber 2017). Das „Album Reggio Emilia“ stellt die ersten Ergebnisse eines Forschungsprojektes zur Rekonstruktion der Geschichte der Frauen des Reggio Emilia Approachs (1945–1973) zusammen. Es geht darum, den letzten lebenden Zeitzeuginnen eine Stimme zu verleihen und sie damit als Subjekte historischer Prozesse mit ihren individuellen Erfahrungen im zeithistorischen Kontext sichtbar zu machen. Die Erzählungen von Ione Bartoli, Eletta Bertani, Giacomina Castagnetti, Loretta Giaroni, Lidia Greci, Marta Lusuardi und Carla Maria Nironi legen Zeugnis ab für Ereignisse, die in Erinnerung bleiben sollen (vgl. Bartoli 2013; Giaroni 2002; Greci 1965; Nironi 2005; Pellegrino et al. 2004). Sie zeigen, welchen Einfluss Partisaninnen, Bürgerinnen, Dezernentinnen, Politikerinnen und Stadträtinnen von der Resistenza (1943–1945) über die Frauenbewegung bis in die Gegenwart hinein auf die Entstehung einer neuen Pädagogik (Reggio-Pädagogik) in Reggio Emilia haben. Die Erzählungen der Frauen stehen somit im Kontext der kollektiven Geschichte „zivilen Widerstands“, der mit einem konventionellen Geschichtsverständnis nicht zu fassen ist. Das Forschungsprojekt (2014–2017) wurde in Zusammenarbeit mit dem „Istituto per la Storia della Resistenza e della Società contemporanea in provincia di Reggio Emilia” (Istoreco) realisiert. Erstmals konnten auf diese Weise historische Quellen des Istoreco (u. a. Archiv der „Unione Donne Italiane“; UDI) im Kontext des Reggio Emilia Approachs erforscht werden. Die Forschungsarbeit umfasst ebenfalls eine Diskursanalyse der Publikationen der „Gruppi di Difesa della Donna e per l’Assistenza ai Combattenti della Libertà“ (GDD) (vgl. Amministrazione Provinciale Reggio Emilia 1965). Il grande numero di pubblicazioni sul Reggio Emilia Approach non nasconde il fatto che ancora manca una ricerca sul contributo delle donne (cfr. Göhlich 2008, 1988; Malaguzzi 1992; Lingenauber 2017). L’“Album Reggio Emilia” raccoglie i primi risultati del mio progetto di ricerca per la ricostruzione della storia delle donne del Reggio Emilia Approach (1945–1973). È mia intenzione dare una voce agli ultimi testimoni femminili della storia che sono ancora in vita e renderle visibili con le loro esperienze individuali come soggetti di processi storici nel contesto dell’epoca. Le narrazioni di Ione Bartoli, Eletta Bertani, Giacomina Castagnetti, Loretta Giaroni, Lidia Greci, Marta Lusuardi e Carla Maria Nironi testimoniano gli eventi da ricordare (cfr. Bartoli 2013; Giaroni 2002; Greci 1965; Nironi 2005; Pellegrino et al. 2004). Dimostrano quanto partigiane, cittadine, assessori, esponenti politiche e consiglieri comunali influenzino la nascita di una nuova forma di pedagogia (Reggio Emilia Approach) a Reggio Emilia dalla Resistenza (1943–1945) attraverso il movimento femminile fino ai giorni nostri. Le narrazioni delle donne si trovano quindi nel contesto della storia collettiva della “resistenza civile” che non si può recepire con una comprensione convenzionale della storia. Il progetto di ricerca (2014–2017) viene realizzato in collaborazione con l’Istituto per la Storia della Resistenza e della Società contemporanea in provincia di Reggio Emilia (Istoreco). Per la prima volta è stato così possibile studiare le fonti storiche dell’Istoreco (tra l’altro l’archivio dell’Unione Donne Italiane; UDI) nel contesto del Reggio Emilia Approach. Il lavoro di ricerca comprende anche un’analisi di discorso delle pubblicazioni dei “Gruppi di Difesa della Donna e per l’Assistenza ai Combattenti della Libertà” (GDD) (cfr. Amministrazione Provinciale Reggio Emilia 1965). The large number of publications about the Reggio Emilia Approach does not obscure the fact that research on the contribution of women

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Album Reggio Emilia
28,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Die große Anzahl an Publikationen über den Reggio Emilia Approach täuscht nicht darüber hinweg, dass eine Erforschung des Beitrags der Frauen bislang noch fehlt (vgl. Göhlich 2008, 1988; Malaguzzi 1992; Lingenauber 2017). Das „Album Reggio Emilia“ stellt die ersten Ergebnisse eines Forschungsprojektes zur Rekonstruktion der Geschichte der Frauen des Reggio Emilia Approachs (1945–1973) zusammen. Es geht darum, den letzten lebenden Zeitzeuginnen eine Stimme zu verleihen und sie damit als Subjekte historischer Prozesse mit ihren individuellen Erfahrungen im zeithistorischen Kontext sichtbar zu machen. Die Erzählungen von Ione Bartoli, Eletta Bertani, Giacomina Castagnetti, Loretta Giaroni, Lidia Greci, Marta Lusuardi und Carla Maria Nironi legen Zeugnis ab für Ereignisse, die in Erinnerung bleiben sollen (vgl. Bartoli 2013; Giaroni 2002; Greci 1965; Nironi 2005; Pellegrino et al. 2004). Sie zeigen, welchen Einfluss Partisaninnen, Bürgerinnen, Dezernentinnen, Politikerinnen und Stadträtinnen von der Resistenza (1943–1945) über die Frauenbewegung bis in die Gegenwart hinein auf die Entstehung einer neuen Pädagogik (Reggio-Pädagogik) in Reggio Emilia haben. Die Erzählungen der Frauen stehen somit im Kontext der kollektiven Geschichte „zivilen Widerstands“, der mit einem konventionellen Geschichtsverständnis nicht zu fassen ist. Das Forschungsprojekt (2014–2017) wurde in Zusammenarbeit mit dem „Istituto per la Storia della Resistenza e della Società contemporanea in provincia di Reggio Emilia” (Istoreco) realisiert. Erstmals konnten auf diese Weise historische Quellen des Istoreco (u. a. Archiv der „Unione Donne Italiane“; UDI) im Kontext des Reggio Emilia Approachs erforscht werden. Die Forschungsarbeit umfasst ebenfalls eine Diskursanalyse der Publikationen der „Gruppi di Difesa della Donna e per l’Assistenza ai Combattenti della Libertà“ (GDD) (vgl. Amministrazione Provinciale Reggio Emilia 1965). Il grande numero di pubblicazioni sul Reggio Emilia Approach non nasconde il fatto che ancora manca una ricerca sul contributo delle donne (cfr. Göhlich 2008, 1988; Malaguzzi 1992; Lingenauber 2017). L’“Album Reggio Emilia” raccoglie i primi risultati del mio progetto di ricerca per la ricostruzione della storia delle donne del Reggio Emilia Approach (1945–1973). È mia intenzione dare una voce agli ultimi testimoni femminili della storia che sono ancora in vita e renderle visibili con le loro esperienze individuali come soggetti di processi storici nel contesto dell’epoca. Le narrazioni di Ione Bartoli, Eletta Bertani, Giacomina Castagnetti, Loretta Giaroni, Lidia Greci, Marta Lusuardi e Carla Maria Nironi testimoniano gli eventi da ricordare (cfr. Bartoli 2013; Giaroni 2002; Greci 1965; Nironi 2005; Pellegrino et al. 2004). Dimostrano quanto partigiane, cittadine, assessori, esponenti politiche e consiglieri comunali influenzino la nascita di una nuova forma di pedagogia (Reggio Emilia Approach) a Reggio Emilia dalla Resistenza (1943–1945) attraverso il movimento femminile fino ai giorni nostri. Le narrazioni delle donne si trovano quindi nel contesto della storia collettiva della “resistenza civile” che non si può recepire con una comprensione convenzionale della storia. Il progetto di ricerca (2014–2017) viene realizzato in collaborazione con l’Istituto per la Storia della Resistenza e della Società contemporanea in provincia di Reggio Emilia (Istoreco). Per la prima volta è stato così possibile studiare le fonti storiche dell’Istoreco (tra l’altro l’archivio dell’Unione Donne Italiane; UDI) nel contesto del Reggio Emilia Approach. Il lavoro di ricerca comprende anche un’analisi di discorso delle pubblicazioni dei “Gruppi di Difesa della Donna e per l’Assistenza ai Combattenti della Libertà” (GDD) (cfr. Amministrazione Provinciale Reggio Emilia 1965). The large number of publications about the Reggio Emilia Approach does not obscure the fact that research on the contribution of women

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot